BDB-Infos aktuell
Anmeldung

Anmeldung
Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V. (BDB)
Unser Landesverband für den badischen Teil in Baden Württemberg

Ebenfalls sind hier auch die Infos der übergeordneten Verbände zu finden.

BDMV - Bundesverband Deutscher Musikverbände e.V.
Bundesverband des Blasmusikwesens
BMCO - Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.
Bundesverband aller Amateurmusik-Ensemble


Wichtige Informationen - Fortlaufend aktualisiert - Neueste Einträge immer oben:

Anmeldung

BDB Aktuell
Info BDB bis 14.05.2021



Anmeldung
Baubeginn für die neue BDB-Musikakademie

Anfang Mai sind auf dem Baugrundstück im Gewerbegebiet Gaisgraben in Staufen die Bagger angerollt. Mit den ersten Tiefbauarbeiten fiel nach mehrjähriger, intensiver Planungsphase der Startschuss für den Baubeginn der neuen BDB-Akademie Staufen. Das BDB-Präsidium freut sich, dass im Juni mit dem Rohbau begonnen wird und verspricht der Amateurmusik ein für sie und ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes und zeitgemäßes Bildungshaus.

Neue Beratungshotline bei IMPULS

Noch bis 30. Mai für Fördersummen bis zu 15.000 Euro bewerben!
Aufgrund zahlreicher An- und Nachfragen zum Förderprogramm IMPULS haben wir eine Beratungshotline eingerichtet. Ab sofort steht das Projektteam unter der Ruf-Nr. 07425-328806-50 telefonisch zur Verfügung, um Antragsteller*innen im Vorfeld unterstützen und beraten zu können.

Die Sprechzeiten lauten wie folgt:
Mo, Di, Do: 8:00 - 18:00 Uhr,
Mi, Fr: 8:00 - 20:00 Uhr

Ansprechpartnerin für Vereine für alle Themen rund um Corona

Im Cluster Wissenschaft betreut Annalena Groß die BDB-Corona-Servicestelle.
Sie ist Ansprechpartnerin für die Vereine für alle Fragen rund um die Corona-Pandemie.

Projektmitarbeiterin für Wissenschaftliche Grundlagen im Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK des Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.
c/o Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.
Mobil: +49 (0) 151 11055706
E-Mail:
http://bundesmusikverband.de/­Neustart

Anmeldung
BMCO richtet Beratungsstelle für Förderprogramm IMPULS ein

Seit dem 15. April leitet Marcela Herrera Oleas das Förderprogramm IMPULS. Der Projektleiterin ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Antragssteller*innen auch im Vorfeld sehr gut beraten werden. Anfang dieser Woche hat nun ein Beratungsteam aus Musiker*innen, Kultur- und Musikmanager*innen die Arbeit aufgenommen. Mit Alexey Gulyaev, Dr. Claudia Irion-Senge, Martin Hornbach und Ulrike Seidel stehen vier kompetente Kräfte für die Antragsberatung bereit. Ab Mittwoch, den 5.Mai 2021 beraten sie täglich von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Antragssteller*innen am Telefon, mittwochs und freitags auch zusätzlich von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Die Beratungshotline ist 07425-328806-50.

Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.
Marcela Herrera Oleas I Projektleitung IMPULS
Cluser Straße 5
78647 Trossingen
Tel: +49 (0) 7425 - 32 88 06 – 56


IMPULS: Neues Förderprogramm für die Amateurmusik

Der BMCO erhält vom Kulturstaatsministerium ein neues Förderprogramm IMPULS. Für IMPULS stellt die Kulturstaatsministerin 10 Millionen Euro für die von Corona betroffene Amateurmusikszene in ländlichen Räumen zur Verfügung. Das neue Förderprogramm richtet sich ausdrücklich an aktive Amateurmusikensembles aus Kommunen mit höchstens 20.000 Einwohner*innen. Mit IMPULS werden kooperative Projekte gefördert, die unterschiedliche Akteure vor Ort zusammenbringen und so Vernetzung und Wissenstransfer ermöglichen. Neben der möglichst schnellen Befähigung zur Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit verfolgt das Programm auch das Ziel, die Ensembles strukturell zu stärken und bei den Transformationsprozessen zu unterstützen, die sich durch die Pandemie noch beschleunigt haben. Dazu gehören z.B. neue, kreative Proben- und Konzertformate, mediale Sichtbarkeit, Maßnahmen zur (Wieder-) Gewinnung von Mitgliedern oder Förderung von Digitalität.
Anträge können von 1. bis 31. Mai 2021 eingereicht werden. Die Ensembles können sich um Fördersummen von 2.500 bis 15.000 Euro bewerben; einen Eigenanteil von 10% der Antragssumme müssen sie allerdings selbst tragen, z. B. durch ehrenamtliche Arbeit. Die geförderten Projekte werden in der zweiten Jahreshälfte 2021 realisiert. Weitere Informationen zum Förderprogramm IMPULS sind unter www.bundesmusikverband.de/impuls zu finden.
2021-04-19_IMPULS_fördert_von_Corona_betroffene_Amateurmusik_in_ländlichen_Räumen.pdf
Anmeldung
Auswertung der BMCO-Umfrage

Initiiert durch unser Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK hatte der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) im Dezember 2020 eine große, verbandsübergreifende Corona-Umfrage unter den laienmusikalischen Ensembles durchgeführt.
Die Umfrage hat einerseits wertvolle Daten zu den Problemen und Bedarfen geliefert, die sich durch die COVID-19-Pandemie für die verschiedenen Ensembles der Amateurmusik ergeben. Andererseits hat sie einen Eindruck zu erprobten Lösungsansätzen im Umgang mit der Pandemie vermittelt. Anfang des Jahres hat die BMCO bereits mit einer kurzen Übersicht über die wesentlichen Ergebnisse informiert und allen Teilnehmenden für die Mitwirkung an dieser Umfrage zur Situation der Amateurmusikszene gedankt. Im Anhang finden Sie nun eine vom Kompetenznetzwerk erarbeitete detaillierte Auswertung der Ergebnisse.
BMCO-Umfrage_Final.pdf
Anmeldung
Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK

fragamu.de – Unterstützung durch Ehrenamtliche gesucht
Im März 2021 hat das Kompetenznetzwerk Neustart Amateurmusik die Wissensplattform frag-amu.de vorgestellt. Mit umfassendem Wissen und zahlreichen praktischen Tipps für den musikalischen Alltag hilft dieses Wiki der Amateurmusik ehrenamtlich Engagierten bei Fragen rund um die Organisation von Chören und Orchestern weiter.
Die ersten Artikel, die in den vergangenen Wochen dank des Engagements der Mitarbeitenden entstanden sind, wurden bereits gut angenommen und kommentiert. Allerdings soll die Plattform weiter wachsen und dafür benötigt das Kompetenznetzwerk Unterstützung. Gesucht werden Autor*innen für Artikel, damit das Lexikon der Amateurmusik breitflächig die Basis entlastet. Viele Ehrenamtliche aus der Amateurmusik können spezifisches Know-How beitragen und die musikalische Community mit vorhandenem Wissen unterstützen. Ihre Expertise und die Expertise in ihrem Umfeld sind gefragt: Das Kompetenznetzwerk ruft deshalb dazu alle Ehrenamtlichen aus der Amateurmusik dazu auf, zum Lexikon beizutragen und diese Einladung an Kolleg*innen weiterzuleiten - damit das Wissen, die Erfahrungen und die innovativen Ideen nachhaltig und dauerhaft zur Verfügung gestellt werden. Von pandemie-spezifischen Fragen über Didaktik und Jugendarbeit bis hin zur vereinsrechtlichen Problematik und Förderung von Ensembles: Das Lexikon ist thematisch breit aufgestellt. Im Anhang findet sich eine Liste möglicher Themen, die im Lexikon noch nicht vertreten sind. Wenn Ihr Lieblingsthema dabei ist, zu dem Sie Ihre Expertise einbringen möchten, dann schreiben Sie an . Gerne dürfen auch eigene und weitere Themenvorschläge eingebracht werden.
Themenspektrum_der_Plattform_frag.pdf
Anmeldung
Förderprogramm Landmusik

Der Deutsche Musikrat führt das Programm Landmusik mit Fördermitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durch. Ziel ist die Stärkung des Musiklebens im ländlichen Raum, um so einen Beitrag zur qualitativen Annäherung von urbanen und ländlichen Räumen zu leisten. Die kulturelle Vielfalt, die das Musikland Deutschland ausmacht, soll auch in der Fläche wahrnehmbar sein.
Die Projektförderung Landmusik unterstützt Unternehmungen, die Musik im ländlichen Raum erlebbar machen und die Identifikation der Bürger*innen mit ihrer Region stärken. Projekte können anteilig bis zu 75% mit einem Förderbeitrag von 2.000 bis 10.000 € gefördert werden. Weitere Informationen unter https://www.landmusik.org/­

Anmeldung
Offener Brief der BMCO zum Transparenzregister

Die BMCO hat gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen beigefügtn offenen Brief an die Verantwortlichen auf Bundesebene bzgl. der Transparenzregister-Thematik veröffentlicht.
Hintergrund ist, dass der Gesetzesentwurf zum Transparenz-Finanzinformationsgesetz Geldwäsche (Drs. 19/28164) diese Woche, am Mittwoch, den 14. April 20121, in erster Lesung im Bundestag behandelt und an die Ausschüsse verwiesen wurde. Mit Blick aus der Praxis der gemeinnützigen Organisationen sieht die BMCO noch wesentlichen Nachbesserungsbedarf.
Die BMCO bittet darum, den Brief in Ihren Netzwerk zu veröffentlichen und insbesondere an die Ihnen bekannten Bundestagsabgeordneten und Medienvertreter*innen weiterleiten.
In dem offenen Brief erbitten die Unterzeichnenden Unterstützung, um die mehr als 600.000 gemeinnützigen, meist ehrenamtlich geführten Organisationen vor erheblicher bürokratischer Mehrbelastung durch doppelte Meldepflichten und jährlichen Gebührenbefreiungsanträge zu schützen und damit das Engagement und Ehrenamt nachhaltig zu stärken bzw. nicht zusätzlich zu belasten.
30-04-2020_Offener_Brief_LSVBW_und_LMV.pdf
Anmeldung
Verschiebung des Landes-Musik-Festivals

Das Landes-Musik-Festival wird aufgrund der Corona-Pandemie von Mitte Juni auf Samstag, den 18. September 2021 verschoben. Die Stadt Neresheim, der Landesmusikverband Baden-Württemberg, der Schwäbische Chorverband und der Baden-Württembergische Sängerbund reagieren damit auf das aktuelle Infektionsgeschehen.

Anmeldung
Deutscher Musikrat stellt Studie zur Bedeutung der Amateurmusik vor

Das Deutsche Musikinformationszentrum (miz), eine Einrichtung des Deutschen Musikrates, hat diese Woche die erste umfassende Untersuchung zum Thema "Amateurmusizieren in Deutschland" vorgelegt. Die zentralen Ergebnisse der Studie untermauern die herausragende gesellschaftliche Bedeutung des Amateurmusizierens in Deutschland:
• 14,3 Millionen Menschen musizieren in ihrer Freizeit, in der Bevölkerung ab 6 Jahre musizieren 18,8 %
• unter den Kindern und Jugendlichen im Alter 6-15 Jahre liegt der Anteil der Musizierenden bei 48,4 % (3,5 Millionen)
• 80 % der Amateurmusizierenden ab 16 Jahre spielen ein Instrument (92 % Männer, 68 % Frauen)
• 40 % der Amateurmusizierenden ab 16 Jahre singen (56 % Frauen, 24 % Männer).
• für den Zugang zum Musizieren sorgen vor allen Dingen auch Musikvereine, Chöre und Orchester (32 %), neben öffentlichen und privaten Musikschulen (17 % und 13 %) bzw. privaten Lehrkräfte (30 %) sowie allgemeinbildenden Schulen (36 %).
Durchgeführt wurde die Untersuchung im Auftrag des miz vom Institut für Demoskopie Allensbach auf der Grundlage einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung. Alle Ergebnisse der Studie sind hier veröffentlicht: http://www.miz.org/­amateurmusikstudie

Anmeldung

Anmeldung

Mitteilung des BDMV
Info BVH/BDB/BDMV 13.02.2021

BDMV - Bundesverband Deutscher Musikverbände e.V.
Thema Transparenzregister:
PM_202102_BDMV_Transparenzregister.pdf
Anmeldung

Mitteilung des BDMV
Info BVH/BDB/BDMV 13.02.2021

BDMV - Bundesverband Deutscher Musikverbände e.V.
Thema SV-Versicherung:
PM_202101_BDMV_SV-Versicherung.pdf
Anmeldung
20-11-23_FAQ_Vereinsheime_(002).pdf
Anmeldung

Digitalisierung: Die "blasmusik"
17.01.2021 - Info BVH

Das offizielle BDB-Organ gibt es schon über ein Jahr als E-Paper

Die Möglichkeit für den Gratis-Zugriff auf das Online-Abo der "Blasmusik" für Vorstandsmitglieder, Musiker und Mitglieder: "blasmusik" ►

Passwort ist der jeweilige ComMusic-Schlüssel des Vereins. Die "blasmusik" ist offizielles Organ des BDB und somit auch Infoportal für wichtige Mitteilungen an Verbände, Vereine und Mitglieder!

Auf allen Mobilgeräten kann einfach die entsprechende App installiert werden und mit der CM-Nummer des Vereins freigeschaltet werden. Wenn eine neue Ausgabe erscheint, meldet sich die App. Gerade solche Online-Angebote sind in der jetzigen Zeit für die Vereine und Mitglieder die Möglichkeit vernetzt zu bleiben.

Anmeldung


Zur Webseite des BDB ►


Anmeldung

"Notruf Verein" des BDB mit einer Sonderseite zur Corona-Krise

Hier sind sehr nützliche Beiträge und Links zu finden:

BDB-Notruf-Verein/Corona ►